Behandlungskonzept

Das Angebot

Unsere spezialisierte Einrichtung für Essstörungen verfügt über stationäre Plätze für Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren, die an einer diagnostizierten Essstörung leiden.

Das Angebot richtet sich mit seinem verhaltenstherapeutischen Konzept an Kinder und Jugendliche, welche nach einer stationären Akutbehandlung eine Begleitung und Erleichterung in der schwierigen Übergangsphase zwischen Akutklinik und Alltag erfahren wollen. Erworbene Fortschritte und Kompetenzen können in einem strukturierten Rahmen erprobt, stabilisiert und erweitert werden. Entsprechend der individuellen Entwicklung der Jugendlichen, unterstützen wir das Erlernen eines gesunden und selbstbestimmten Essverhaltens.

Die Betreuung

Die pädagogische Betreuung der Bewohnerinnen unserer Einrichtung erfolgt ganztags, rund um die Uhr, an Wochenenden, Feiertagen und während der Ferienzeit. Während des Aufenthaltes in unserer Einrichtung wird mit den Jugendlichen therapeutisch die Stabilisierung im Umgang mit der Symptomatik erarbeitet und auf eine selbständige Lebensführung zur altersgerechten Entfaltung persönlicher Ressourcen hin gearbeitet.

Das Essen

Die Entwicklung gesunder Ernährungsgewohnheiten nimmt in der Entwicklung unserer Bewohnerinnen einen zentralen Stellenwert ein. Die Tagesabläufe im Alltag sind deshalb so abgestimmt, dass gemeinsame Mahlzeiten am Morgen, Mittag und Abend möglich sind.

Die Verpflegung der Bewohnerinnen wird wochentags durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung aus der hauseigenen Küche sichergestellt. An den Wochenenden bereiten die Bewohnerinnen unter Anleitung  einer Ernährungsberaterin und der pädagogischen Fachkräfte ihre Mahlzeiten selbst zu. Durch den gemeinsamen Einkauf der Lebensmittel und deren Verarbeitung in der eigenen Lehrküche wird mit den Kindern und Jugendlichen ein gesunder Umgang mit der Nahrung erarbeitet. Hier wird auch auf die Schulung ernährungsbezogener Aspekte der Regionalität wertgelegt.

Der Kontakt zur Familie

Die Förderung eines stabilisierenden persönlichen Umfeldes, bestehend aus Familie und Freunden gehört zum Therapiekonzept unserer Einrichtung und ist für die Genesung unserer Bewohnerinnen unentbehrlich. Auch Besuche und Aufenthalte in den eigenen Familien an Wochenenden, an Feiertagen oder während der Ferienzeiten sind möglich und  werden individuell nach gemeinsamer Absprache mit der Bewohnerin, der Familie und der Bezugsbetreuerin geplant.

Copyright 2015-2017 by Schloss der Farben GmbH